Die Herausforderung IoT annehmen - Quality Engineering und Skills

Das Internet der Dinge – ein Schlagwort. Aber IoT ist nicht nur ein Schlagwort, sondern technische Realität die innerhalb der Digitalen Transformation zunehmenden Einfluss auf die industrielle Welt in jeder Anwendungsdomäne gewinnt. Die Unsicherheit über mögliche Lösungen und sogar über die eigentliche Aufgabenstellung wächst. Und diese Unsicherheit umfasst schon lange nicht mehr nur technische Aspekte, sondern zunehmend auch rechtliche, gesellschaftliche und ethische Aspekte. 

Dabei verschiebt sich der Fokus der zu betrachtenden Qualitätsaspekte langsam aber deutlich auf ganz andere als die etablierten rein funktionalen Qualitätsaspekte. Software Qualität auf dem Stand der Kunst beschäftigt sich mit sehr heterogenen IT Landschaften und Daten, mit Komponenten, welche „ihren eigenen Willen“ entwickeln und mit einem stärker werdenden Einfluss von Kundenanforderungen wie z.B. Benutzbarkeit und IT Sicherheit. 

Ein Umdenken und ein Skill-Shift in den Entwicklungsprojekten, ein komplettes Umdenken bezüglich der Engineering- und Validierungs-Ansätze ist nötig, um mit diesen Veränderungen Schritt zu halten. Der Shift Left hin zu proaktivem Quality Engineering von Beginn an, anstatt von reinem retrospektiven Testen wird zunehmend wichtiger um Qualität in Software Projekten zu ermöglichen. 

Der Vortrag diskutiert die Herausforderungen und ihre Auswirkungen auf Projekte und Produkte und ein Training zur Personalzertifizierung, mit dem ASQF und andere unabhängige Organisationen Lösungen in Form von de facto Standards und einem gemeinsamen Glossar anbieten. Als erster Schritt wird im ersten Quartal 2018 der ASQF Kurs „Certified Professional for IoT“ zur Verfügung stehen.

Vorgetragen von: Armin Metzger
Unternehmen: ASQF e.V.

Vortragssprache: Deutsch
Level: Einsteiger
Zielgruppe:

Partner 2018