Inspektion von Anforderungsspezifikationen und Modellen

Viele Spezifikations-Fehler können dank Inspektion mit relativ wenig Aufwand frühzeitig entdeckt und behoben werden, bevor sie Schaden anrichten. Leider findet ein Inspektor oft nur 30% aller Fehler. Darum ist es wichtig, Inspektionen so effizient wie möglich durchzuführen und durch weitere Qualitätssicherungsmaßnahmen zu ergänzen wie Prototyping und iterative Entwicklung. Wir diskutieren den Unterschied zwischen Modellen und textuellen Anforderungen, Kundenanforderungen und technischen Anforderungen.

Nutzen für den Teilnehmer:
Die Teilnehmer/innen üben Praktiken für die checklistenbasierte Inspektion, die sie auch bei ihrer Arbeit nützlich einsetzen können. So erfahren sie den Nutzen und die Grenzen von Inspektionen.

Behandelte Problemstellungen:
Wie erstellt man eine Checkliste für eine Inspektion?

Warum findet man nicht alle Fehler?

Wie erhöht man die Fehlerfindungsquote?

Vorgetragen von: Andrea Herrmann
Unternehmen: Herrmann & Ehrlich

Vortragssprache: Deutsch
Level: Einsteiger
Zielgruppe: alle, die Anforderungen schreiben (z.B. Berater) oder mit Anforderungen arbeiten (also auch Programmierer und Qualitätssicherung)

Partner 2018